Basketball Herren Platzierungsrunde

BG Sulzbach-Rosenberg – Schwarzhofen

3. Erfolg für die BG Sulzbach-Rosenberg. Am Sonntag war die Mannschaft von Schwarzhofen zu Gast in der Herzogstadt. Die Hausherren gestalteten die Anfangsperiode nervös, mit einigen Abspielfehlern ermöglichten sie den Schwarzhofernen leichte Punkte zu erspielen. Erst als das Passspiel der BG schärfer und präziser wurde, fanden die Sulzbacher in ihren Rhythmus. Die Center wurden effektiv in Szene gesetzt und konnten erfolgreich punkten. Die Reboundschwäche gegen Cham konnte abgestellt werden und einige Deffensivrebounds wurden schnell in Fastbreaks umgesetzt. Das 25:15 aus dem ersten Viertel zeigte die Überlegenheit unter dem eigenem Brett, und ließ auf einen Sieg hoffen. Im zweiten Viertel kamen die Schwarzhofener zu ihrem gewohnten Spiel und zeigten nun ihrerseits Wurfsicherheit und einen Blick für den freien Mitspieler, die Punkt für Punkt einnetzten. Bis zum 36:24 konnte die BG mithalten. Aufgrund von Foulproblemen von Thomas Lindner, der den Topscorer der Liga, Richthammer, bis dahin gut im Griff hatte, musste gewechselt werden. Dies hatte zur Folge, dass die Sulzbacher ihre Sicherheit verloren und den Gegner bis auf 38:36 heran lassen mussten. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.
Nach einer intensiven Kabinenansprache, in der die Stärken der BG’ler wieder in die Köpfe zurück
geholt wurde, war das Spiel im dritten Viertel  wieder wesentlich aggressiver  in der Verteidigung.
Bis zur fünften Minute, beim Stand von 46:46, tankte sich Dominik Drexler durch die gegnerische
Zone und vollendete erfolgreich. Felix Schwinger konnte mit einem Drei-Punkt-Spiel nach einem
genialen Durchstecker für eine kleine Vorentscheidung sorgen. Die Gäste kamen nach einer taktischen Auszeit noch mal auf 52:50 heran, ehe Florian Kropius mit einem schönen Drei-Punkt-Wurf zum 55:50 Viertelstand traf. Nach diesem zerfahrenen Viertel, fanden die Baskets zu ihrer Passstärke zurück und ließen den Ball in ihren Reihen laufen, bis ein freier Mann leicht punkten konnte. Eine erneute Auszeit von Schwarzhofen brachte nicht den gewünschten Erfolg, den Spielfluss der Sulzbacher zu brechen. Die Abwehr stand jetzt sicher und aus dieser konnten die Angriffe verwertet werden. Die gute Abwehrarbeit von Maximilian Kurz ermöglichte einige Steels. Diese wurden per Fastbreaks von Thomas Lindner und Matthias Gensch erfolgreich abgeschlossen. Auch noch ein „Dreier“ des Jüngsten, Michael Ruhland, trug zum Heimerfolg 76:60, der Herzogstädter bei.
Am Freitag geht es zum Auswärtsspiel nach Stauf (Neumarkt) und am Sonntag folgt dann das
Rückspiel in eigener Halle um 17:00 Uhr.
Alle Freunde und Interessierte sind herzlich eingeladen, sich das letzte Heimspiel der BG Sulz-
bach-Rosenberg anzusehen.