Basketballer verloren Derby gegen Schwandorf

BG Sulzbach-Rosenberg gegen TSV Schwandorf

Stark ersatzgeschwächt, nach der tollen Leistung gegen Augsburg,musste die BG Sulzbach-Rosenberg auf drei Spieler aus der „Starting Five“ verzichten. So mussten durch die jungen Spieler aus der Zweiten aufgefüllt werden.

Angefeuert durch die wieder zahlreichen Zuschauer in der Halle, starteten die Hausherren konzentriert und selbstbewusst gegen die Bayernliga erfahrenen Schwandorfer. Mitte des ersten Viertel war es ausgeglichen ( 9:9), doch irgendwie unterliefen den Gastgebern nun wieder ihre alten Fehler.

Bälle wurden zu leichtfertig weggeworfen, freie Korbleger nicht verwandelt. So wurden die Schwandorfer regelrecht zu leichten Punkten eingeladen 14:20.

Aber das war noch nicht der Höhepunkt der Misere. Im 2 Viertel  gelangen den Baskets gerade mal 8 magere Punkte, während die Gäste alle Register zogen und stets auf 22:48 davonzogen.

Das Spiel war nun entschieden, doch ganz so leicht ergaben sich die Sulzbacher nicht ihrem Schicksal. Wenigstens wurde nun um jeden Ball gekämpft und Schwandorf musste sich die

Punkte hart erspielen. Vor allem durch ihre zahlreichen offensiv und defensiv Rebounds sicherten sie sich immer wieder zweite und dritte Wurfchancen. Deshalb blieb es punktetechnisch beim Alten.

Mit 39:67 ging es ins Schlussviertel. Aber auch hier das gleiche Bild, beide Teams punkteten, wobei Sulzbach auch seine jungen Spieler noch Bayernliga-Erfahrung sammeln ließ.

Der verdiente Schwandorfer Sieg mit 91:57 zeigt, dass die BG Sulzbach-Rosenberg, noch viel lernen kann und muss – will man die Liga halten.

Für Sulzbach spielten:    

 Akst   A   0 
 Bullock   T   15 
 Geiger   R   2 
 Gerber   J   0 
 Heidenreich   E   0 
 Kurz   M   2 
 Laramy   P   19 
 Schustjew   A  2 
 Spulin   W   11 
 Wing   A   6 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.