Bericht über Jahreshauptversammlung 2017

Der 1. Vorsitzende, Georg Peters, konnte bei der Jahreshauptversammlung des TV Sulzbach-Rosenberg am 02.04.2017 im Gasthof „Zum Bartl“, Feuerhof, trotz des sonnigen Frühjahrswetters zahlreiche Mitglieder willkommen heißen. Sein besonderer Gruß galt dem 1.Bürgermeister der Stadt Sulzbach-Rosenberg, Herrn Michael Göth, bei dem er sich für die Unterstützung der Stadt, insbesondere was die Jugendarbeit betrifft, bedankte.

Zum Gedenken an das 2016 verstorbene Ehrenmitglied Horst Hälbich, der auch als Spartenleiter Ski/Triathlon tätig war, wurde eine Schweigeminute eingelegt.

In seinem Bericht führte Georg Peters aus, dass der Verein sowohl sportlich wie auch finanziell eine erfreuliche Entwicklung aufzeigen und zuversichtlich in die Zukunft blicken kann. Wie bereits in der Vergangenheit legt der Verein weiterhin großen Wert auf die Aus- und Fortbildung der Trainer und Übungsleiter. Hier nimmt der Verein gerne Geld in die Hand, um seinen Mitgliedern Übungsstunden von qualifizierten Kräften anbieten zu können.

Weiterhin positiv hat sich die Mitgliederzahl des Vereins entwickelt und liegt aktuell bei 452 Mitgliedern.

Positive Vereinsfinanzen

Schatzmeister Hermann Pirner gab einen Überblick über die Einnahmen und Ausgaben des Vereins. Die Kassenrevisoren Jürgen Barnutz und Horst Müller bescheinigten dem Schatzmeister eine einwandfreie Arbeit. Die Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig.

Altbewährte Führungsmannschaft im Amt bestätigt

Georg Peters und Gisela Promm wurden für die nächsten zwei Jahre in ihren Ämtern als erster Vorsitzender und zweite Vorsitzende bestätigt, ebenso wie Schatzmeister Hermann Pirner und Schriftführerin Gabriele Trösch. Als Revisoren wurden wieder Jürgen Barnutz und Hort Müller bestellt.

Bürgermeister Michael Göth gratulierte dem wieder gewählten Vorstand und bestä­tigte dem Verein eine gute Führung und sportlichen Erfolg. Er übergab eine Spende für die Jugendarbeit.

Langjährige Treue

Georg Peters und Bürgermeister Michael Göth nahmen die Ehrung der Jubilare vor und bedankten sich für die langjährige Vereinszugehörigkeit:

15 Jahre             Hartmut Burkhardt, Elke Schreiner

25 Jahre             Hildegard Engelmann, Beate Freibott, Hannelore Strobl

40 Jahre             Heike Dittrich, Barbara Flierl, Betti Kerler, Georg Peters

50 Jahre             Jürgen Barnutz

Besonders hervorgehoben wurde Beate Freibott für ihre große und zuverlässige Stütze und Hilfe in den Kinderturnstunden und bei der Planung von Veranstaltungen der Turnabteilung.

Zahlreiche Aktivitäten des Vereins und der einzelnen Sparten im Jahr 2016 zeugen von einem regen Vereinsleben des TV Sulzbach-Rosenberg

Der Hauptverein hat im vergangenen Jahr eine Fahrradtour organisiert, die großen Anklang gefunden hat. Für dieses Jahr sind vorerst zur Saisoneröffnung und zum Abschluss weitere Fahrradtouren geplant.

Am 08. Juli 2017 findet in der Schalker Hütte ein Sommerfest statt.

Die Sparte Basketball ist mit 3 Senioren-, 3 Jugend-, 2 Herren- und 1 Damenmann­schaft gut aufgestellt. Die Herrenmannschaft 1 belegte in der Aufstiegsrunde zur Bayernliga den 2. Platz. Die Sparte hat gemeinsam mit der Sparte Squash wieder das Saustechen beim Altstadtfest mit sehr guter Beteiligung organisiert. Außerdem hat sich die Sparte an der Kindermeile mit einem Korbwurfwettbewerb beteiligt.

Sowohl die Übungsabende als auch Veranstaltungen und Wanderungen der Sparte Jedermänner waren sehr gut besucht.

Ebenfalls über rege Teilnahme am Training in der Halle in den Wintermonaten und am Lauftreff in der Wagensass konnte die Sparte Lauftreff berichten. Im Juni letzen Jahres wurde ein Sportabzeichentag veranstaltet. Zusätzlich konnte jeden Dienstag­abend das Sportabzeichen abgelegt werden. Insgesamt wurde 55 Personen das Sportabzeichen abgenommen. Erwähnenswert ist auch die Durchführung des Lauf 10 Programms mit Abschluss in Wolnzach. Die Läufer/Läuferinnen und Walker/ Walkerinnen beteiligten sich an zahlreichen Lauf- und Walkingveranstaltungen. Wie im Jahr 2016 ist auch für dieses Jahr wieder eine 3-Tages-Bergtour in den Allgäuer Alpen geplant. Großes Interesse fand auch die Exkursion mit dem staatlichen Forstamt Schnaittenbach in der Wagensass.

Die Aktivitäten der Sparte Schwimmen werden vor allem von Kindern und Jugend­lichen mit großer Resonanz angenommen. Das Training findet in der Wintersaison im Hallenbad der Bereitschaftspolizei und in der Sommersaison im Waldbad statt. In den Wintermonaten fand ein gut besuchtes Athletiktraining statt. Bei diversen Schwimmfesten und Bezirksmeiserschaften wurden Podiumsplätze belegt und beachtliche persön­liche Bestzeiten geschwommen. Leo Gassner belegte auf Bezirksebene den 1. Platz in 100 m Lagen und den 2. Platz in 50 m Rücken. Ulrike Grötsch erschwamm bei der Bayer. Meisterschaft einen 1. Platz in 50 m, 100 m und 200 m Schmetterling und einen 2. Platz in 200 m Lagen. Bei der Deutschen Master­meisterschaft 2016 belegte sie zwei 4. Plätze und einen 5. Platz. Bei der Bayer. Meisterschaft wurde Ulrike Grötsch in 50 m und 100 m Schmetterling Erste, Zweite in 100 m Freistil und Dritte in Lagen. Wie jedes Jahr fand auch 2016 wieder ein Freizeitwochenende in der Jugendherberge Trausnitz mit zahlreichen sportlichen und geselligen Aktivitäten statt.

Die Skigymnastikstunden der Sparte Ski/Triathlon fanden wieder regen Anklang. Im Februar dieses Jahres wurde eine Fahrt zum Arber mit guter Beteiligung organisiert, bei der die Teilnehmer entweder Alpinskifahren, Langlauf oder Schneeschuhwandern konnten. Tief betroffen war die Sparte im letzten Jahr vom Tod des Spartenleiter Horst Hälbich

Die größte Herausforderung für die Sparte Squash war die Teilnahme zweier Jugendlicher an dem deutschen Jugendranglistenturnier in Zirndorf, das mit gutem Erfolg abgeschlossen wurde. Bei den Talentiaden, einer Wettkampfreihe des Bezirks Niederbayern/Oberpfalz, in Sulzbach-Rosenberg, Würzburg und Germering wurde 2015/2016 der 2. Platz in der Vereinswertung erreicht. Außerdem nahmen einige Jugendliche an den Bayer. Jugend-RLT, BJEM, BJMM und 17-Wettkämpfen teil.

Die Gymnastikdamen der Sparte Turnen besuchten nicht nur eifrig die Turn­stunden, sondern sie waren auch sehr unternehmenslustig und gesellig, wie eine maskierte Turnstunde im Fasching, eine Werks- und Schlossbesichtigung bei Faber Castell, ein Ausflug in die Felsenkeller nach Schwandorf, ein 4-Tagesausflug nach Bad Birnbach, eine Wanderung anlässlich des Buß- und Bettags, der Besuch des „Schwimmenden Weihnachtsmarktes“ in Vilshofen sowie diverse gemeinsame Essen zeigen. Beim Auftritt im Ketteler Haus anlässlich der Seniorenwoche im September zeigten die Damen, wie gut man sich auch im „fortgeschrittenen“ Alter noch bewegen kann.

Die Leistungsturnerinnen der Sparte Turnen, Mädchen im Alter zwischen 9 und 17 Jahren, konnten beim Gau-Liga-Cup in Erbendorf gute Platzierungen aufweisen. Linda Mayer und Johanna Wanninger absolvierten im März einen Lehrgang und dürfen nun für den TV Sulzbach im Kampfgericht werten. Bis zur Fertigstellung der Turnhalle der Förderschule trainieren sowohl die Leistungsturnerinnen, die Purzel­kinder und die Kinder ab 6 Jahren in der Dreifachhalle der Realschule. Aufgrund der dadurch beengten Platzverhältnisse, fehlender Geräte und fehlender Trainingsein­heiten konnten die Leistungsturnerinnen leider nicht an den Ausscheidungen zum Gau-Mannschafts-Wettkampf im Herbst dieses Jahres teilnehmen.