Bericht über JHV Sparte Lauftreff

In seiner Eröffnungsansprache zur diesjährigen Jahreshauptversammlung freute sich der Leiter der Abteilung „Lauftreff“ des TV Sulzbach-Rosenberg, Rainer Koch, über den guten Besuch.

Als Ehrengast konnte er den 1. Vorsitzenden des TV Sulzbach-Rosenberg, Georg Peters, begrüßen. Dieser lobte in seinem Grußwort vor allem die Hartnäckigkeit und Beharrlichkeit, mit der die Abteilungsleitung diese in den letzten Jahren voranbrachte.

In seinem Geschäftsbericht schilderte Koch die erstaunlich vielen sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten der Abteilung. So starteten die Mitglieder bei vielen in- und ausländischen Lauf- und Nordic-Walking-Wettbewerben und konnten dabei durchwegs gute Ergebnisse erzielen. Als einen Grund für den guten Besuch der Lauftreffs am Freitagabend und Sonntagvormittag sowie des Trainings in der Sporthalle des Gymnasiums nannte Koch u. a. die hohe Qualifikation der Betreuerinnen und Betreuer.

Man nahm auch wieder sowohl am Landkreislauf unseres Landkreises als auch an dem des Nachbarlandkreises Nürnberger Land teil. Vierzehn Läuferinnen, Läufer und Nordic-Walker fuhren nach Wolnzach zum Abschlußlauf des Lauf10!-Programms des Bayerischen Rundkfunks. Birgitta Hirschmann und Christine Schaffenroth luden die Kinder und Jugendlichen der Stadt zu einer Laufveranstaltung im Rahmen des Ferienprogramms ein. Mit Stolz erwähnte Koch, daß 76 Sportlerinnen und Sportler beim TV Sulzbach-Rosenberg das Deutsche Sportabzeichen erwarben. Ebenso war der Sportabzeichentag Ende September ein Erfolg. Die Qi-Gong-Lehrerin Helga Stang stellte mit einem Schnuppertraining diese asiatische Trainingsmethode vor. Eine Damengruppe des Lauftreffs wanderte ein Wochenende in den Bayerischen Alpen. Im gesellschaftlichen Leben nahm der Lauftreff am Annaberg- und Altstadtfest teil. Natürlich wurde auch die Party nach dem Abschlußlauf des Lauf10!-Programms besucht.

Leider mußte sich der Lauftreff von seiner langjährigen Betreuerin Maria Götz für immer verabschieden. Eine Abordnung begleitete sie auf ihrem letzten Weg.

Im Anschluß legte Schriftführerin Christine Schaffenroth ihren Bericht vor. Kassiererin Ingrid Nordgauer informierte die Anwesenden über die verschieden Kassenvorgänge und konnte abschließend mitteilen, daß sich ein angenehmer Betrag auf der Habensseite befindet. Kassenprüferin Margit Waldmann attestierte Frau Nordgauer eine geordnete und einwandfreie Kassenprüfung und bat danach die Anwesenden um die Entlastung der Vorstandschaft, die auch gewährt wurde.

In seiner Eigenschaft als Wahlvorstand oblag es nun Georg Peters die Wahl der Abteilungsleitung durchzuführen. Als deren Ergebnis wurde die alte Abteilungsleitung in ihren Ämtern bestätigt. So wurde Rainer Koch als Leiter der Abteilung wiedergewählt. Ihm zur Seite steht Birgitta Hirschmann als seine Stellvertreterin. Um die Finanzen kümmert sich Ingrid Nordgauer. Die Kassengeschäfte werden von Margit Waldmann geprüft. Als Schriftführerin fungiert Christine Schaffenroth. Als Betreuer stehen weiterhin Gisela Hafner, Marianne und Herbert Hartmann sowie Josef Götz zur Verfügung.

In der folgenden Aussprache lobte Georg Peters zunächst die personelle Kontinuität der Abteilung, die die Zusammenarbeit mit dem Hauptverein erleichtere um anschließend die Zusammenarbeit des Vereins mit dem Kreisverband Amberg-Sulzbach des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) zu behandeln.

Daniela Walter regte eine Diskussion über die Aufstellung der Mannschaften für den Landkreislauf an, sprach die Ausstattung der Abteilung mit Sportbekleidung an und empfahl, sich künftig verstärkt der Begeisterung von Kindern und Jugendlichen für den Lauftreff zu widmen.

Koch schlug zu diesem Thema die Bildung einer Arbeitsgruppe vor. Birgitta Hirschmann regte als Ziel für eine mehrtägige Wanderung den Bayerischen Wald an.

Am Ende der Jahreshauptversammlung bedankte sich Koch im Namen der Abteilung bei Birgitta Hirschmann und Margit Waldmann mit einem kleinen Präsent für das Waschen der Leibchen des Aufwärmens in der Halle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.