Eröffnung des TV-Lauftreffs 2017

Der Frühjahrsmüdigkeit den Kampf ansagen, die Frühlingsgefühle in die richtige gesunde Richtung zu lenken und für den Landkreislauf und andere diverse Läufe zu trainieren. Dieser Ziele hat sich nach wie vor  der TV-Lauftreff angenommen, der am Freitag, dem 31.03.2017, seine diesjährige Saison eröffnete.  Zu dieser Eröffnungsveranstaltung trafen sich bei bestem Laufwetter ca. 40 Läuferinnen und Läufer, Nordic-Walkerinnen und Nordic-Walker am Parkplatz des Trimm-Dich-Pfades in der Oberen Wagensass. Der Leiter  der Abteilung „Lauftreff „des TV Sulzbach-Rosenberg, Rainer Koch, hieß die Teilnehmerinnen und Teilnehmer willkommen und sprach ihnen seinen Dank für ihr zahlreiches Erscheinen aus. Besonders begrüßte Koch den 1. Vorsitzenden des TV Sulzbach-Rosenberg, Herrn Georg Peters und den Vorsteher der Evangelischen Kirchengemeinede Altensittenbach, Herrn Pfarrer Gerhard Metzger. In seinem Grußwort bedankte sich Herr Peters bei Koch für die Einladung und gab auch seiner Freude Ausdruck, daß so viele Läufer/ -innen und Walker/ -innen das schöne Wetter ausnutzten und zu diesem Event kamen. Des Weiteren wünschte er dem Lauftreff für die bevorstehende Saison viel Erfolg. Da den TV-Lauftreff eine Lauf- und Walkingpartnerschaft mit der Lauf- und Walkinggruppe der Evangelischen Kirchengemeinde Altensittenbach verbindet, empfand es Koch als eine große Ehre, dass Herr Pfarrer Metzger sich wieder zu dieser Veranstaltung einfand. Dieser freute sich sehr, daß er wieder zur Eröffnung des Lauftreffs hier in Sulzbach-Rosenberg dabei sein konnte. Gerade habe er in den Nachrichten gehört, dass es noch nie solch einen warmen 31. März seit Aufzeichnung der Wettertemperaturen gegeben hat. Als er das erste Mal hier stand, sei er in einer warmen Trainingshose  und -jacke eingewickelt gewesen. Er gehöre zu den Menschen, die lieber mit kurzer Hose und dünnen T-Shirt Sport treiben. In seiner Andacht zog Pfarrer Metzger eine Parallele vom Wetter zum Leben. Es ist einer steten Veränderung unterworfen. Er verglich das mit einer Laufstrecke . „Da gehe es mal bergauf und dann mal bergab. Da sehe ich lange Strecken vor mir und dann wieder gibt es Kurven und vielleicht auch uneinsehbare Stellen. Nicht immer weiß ich, was vor mir liegt“. Er nannte heute als ein Beispiel einen jungen Fußballer von der SpVgg Greuther Fürth. Er ist nicht so bekannt. Er heißt Christian Derflinger. Als 14-Jähriger wurde er als „Jahrhunderttalent“ gefeiert. Der FC Bayern München bezahlte für ihn im Alter von 14 Jahren eine Ausbildungsentschädigung von 280 000 Euro an den LASK Linz. Er kam in die zweite Mannschaft unter dem Trainer Mehmet Scholl. Aber dann entzündeten sich die Sehnen wegen Überbelastung. Die knallharte Auslese beim deutschen Rekordmeister wollte es, dass er zum Hamburger SV kam, später zum SV Gröding in der österreichischen Bundesliga. Jetzt spielt er in Fürth. Ein auf und ab im Leben. Aber er verzagt nicht. Denn er hat einen viel wichtigeren Vertrag in seinem Leben. Er sagt: „Der Glaube, Gott und Jesus, sind das Wichtigste in meinem Leben. Ich bete täglich, lese in der Bibel und gehe sonntags in den Gottesdienst“. Christian Derflinger ist ein gutes Beispiel dafür, dass mein Leben auf festem Grund ist, wenn ich um das Ziel des Lebens weiß. Zum Schluß wünschte Pfarrer Metzger allen Sportlern schöne Erlebnisse und keine Verletzungen. Daran anschließend stellte Koch die jeweiligen Betreuer und Betreuerinnen vor. Die Walkerinnen und –Walker nehmen Gisela Hafner, Marianne Hartmann und Rainer Koch unter ihre Fittiche. Um die Läuferinnen und Läufer kümmern sich Birgitta Hirschmann und Herbert Hartmann. Frau Hirschmann wird auch dieses Jahr wieder beim TV-Lauftreff das Lauf10!-Programm des Bayerischen Rundfunks organisieren. Als wichtigsten Mann beim Lauftreff bezeichnete Koch Josef Götz, der auch weiterhin die Walker und Läufer nach ihrer Rückkehr mit dem Erfrischungstee versorgen wird. Da seine im Januar verstorbene Frau Maria sich ebenfalls immer um das Wohl der Läufer und Walker kümmerte, wurde ihrer mit einer Schweigeminute gedacht. Anschließend kündigte Koch die zusätzlichen  Aktivitäten des Lauftreffs an. So  nehmen u. a. zwei Mannschaften am Landkreislauf teil und das Deutsche Sportabzeichen kann auch in diesem Jahr wieder beim TV-Lauftreff erworben werden.  Das Annabergfest werde ebenfalls erneut besucht. Zu diesen Veranstaltungen lud Koch schon jetzt ein.

Abschließend bat er die Sportlerinnen und Sportler sich nicht zu überschätzen und das richtige Maß für ihre Anstrengungen zu finden.

Da die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits „mit den Hufen scharrten“ , gab es einen symbolischten Startschuß und sie wurden in das Läuferparadies „Obere Wagensass“ entlassen.

Der TV-Lauftreff ist der Lauftreff des TV Sulzbach-Rosenberg. Er findet jeden Freitag um 18:30 Uhr am Parkplatz des Trimm-Dich-Pfades in Sulzbach-Rosenberg statt. Jedermann und jede Frau sind willkommen. Sollte sich jemand im Unklaren darüber  sein, ob sein Gesundheitszustand ein Lauf- oder Nordic-Walking-Training zulässt, ist es ratsam, sich vor dessen Beginn von einem Arzt untersuchen zu lassen. Gelaufen und gewalkt wird bei jedem Wetter. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.  Aus Umweltschutzgründen wird für die Fahrt zum TV-Lauftreff das Fahrrad empfohlen. Dies hat auch den Vorteil, dass die Muskeln dann schon etwas vorgewärmt sind.

Weitere Informationen geben gern Rainer Koch (Tel. 09661/9320) und Gisela Hafner (Tel. 09661/2352).