Jürgen Mauritz beim Dresdner Marathon

Circa 1150 Läuferinnen und Läufer haben sich beim diesjährigen Marathon in Dresden auf den Weg gemacht, um die 42,125 km lange Strecke zu bewältigen.

Für den TV Sulzbach-Rosenberg nahm sie Jürgen Mauritz in Angriff.  Dabei führte der Streckenverlauf in 2 Runden vorbei an der Semper-Oper und am Zwinger, durch die Neustadt, über die Waldschlößchenbrücke, an der Elbe entlang und durch den Großen Garten. Neben der schon langen Marathonstrecke verlangten auch die äußeren Bedingungen den „Marathonis“ einiges ab.

War es beim Start um 10:30 Uhr noch einigermaßen warm, so brachte ein langsam einsetzender Regen eine starke Abkühlung und einen äußerst böigen Wind mit sich. Dies machte vor allem die zweite Runde sehr schwer. Da sich Jürgen Mauritz von den gleichzeitig gestarteten Halbmarathonläufern mitziehen ließ, war er auf der ersten Runde mit 1:17:43 Std. etwas zu schnell für seinen Trainingszustand unterwegs. Das hat sich dann auf der zweiten Hälfte und besonders im letzten Drittel bei immer stärker werdendem Wind gerächt. Das Tempo war mi 1:21:37 Std. deutlich langsamer, jedoch hatten damit auch fast alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu kämpfen.

So konnte Jürgen Mauritz letztendlich eine Gesamtzeit von 2:39:20 Std. vorweisen und  erreichte damit in der Gesamtwertung einen hervorragenden 5. Platz.

Sieger wurde bei den Männern der Kenianer Ezekiel Koech in 2:10:00 Std., bei den Frauen die Deutsche Jasmin Klotz in 2:58:44 Std.“