Nicht nur die frühen Vögel fangen den Wurm

Zwei Erste Plätze für Sulzbacher Nachwuchsturnerinnen

Am 30.11.2019 war es soweit: der Mannschaftswettkampf im Gerätturnen weiblich in Pressath stand an. Auf diesen Wettbewerb hatten sich die Turnerinnen des TV Sulzbach-Rosenberg e.V. intensiv im Training vorbereitet, wobei jede Turnerin an den Geräten Boden, Barren, Balken und Sprung eine Übung einstudiert hatte. Diese Übungen galt es am Wettkampf fehlerlos und konzentriert zu präsentieren.

Bereits um 09:00 Uhr machten die Mädchen der Jahrgänge 2008 und 2009 den Anfang. Sarah Brandl, Marlene Wolf, Mia Meister und Lea Seitz turnten alle makellose Übungen an den vier Geräten. Vor allem am Sprung hatte keine von ihnen mehr als einen Punkt Abzug.

Die Freude war groß, als die Mannschaft bei der Siegerehrung auf Platz 1 aufgerufen wurde. Mit einem grandiosen Vorsprung von 6 Punkten setzten sie sich von den anderen Teams ihrer Altersgruppe ab und erzielten gleichzeitig die zweithöchste Teamwertung des Tages mit 170,800 Punkten. Sarah Brandl, Marlene Wolf und Lea Seitz belegten die stolzen Plätze 1, 2 und 4 in der Einzelwertung der Jahrgänge 2008, 2009.

Am Nachmittag reisten die jüngeren Turnerinnen der Jahrgänge 2010 und 2011 an. Da der TV hier sogar zwei Mannschaften melden konnte wurde mit Ronja List und Alina Kerstupeit (beide Jahrgang 2012) aufgefüllt. Nicht nur der TV war in dieser Altersklasse stark vertreten, sodass die Sulzbacher Mädchen gegen 8 andere Mannschaften antraten.

Dass die Messlatte durch die Großen am Vormittag hochgelegt war, merkte man den Jüngeren an. Sie turnten die ersten Übungen am Balken nicht so konzentriert und fehlerlos wie im Training. Als es allerdings zu Sprung und Boden ging, rief vor allem die erste Mannschaft des TV doch noch ihre guten Leistungen ab.

Daher wurde es gegen Ende des Wettkampfs, als nur noch die Siegerehrung anstand, für Trainer, Turnerinnen und Eltern nochmal so richtig spannend. Die zweite Mannschaft mit Alina Kerstupeit, Lea Denis, Deborah Schißlbauer, Lisa Sichardt und Johanna Müller teilten sich schließlich Rang 8 mit der Mannschaft der DJK Pressath. Den Vogel schoss die erste Mannschaft ab, die sich den ersten Platz erturnt hatte. Ronja List, Lena Solecki, Luisa Ringer und Magdalena Munker konnten sich mit 168,950 Punkten um knapp einen Punkt vom zweitplatzierten TuS Hirschau absetzen und standen somit ganz oben auf dem Treppchen. Besonders die junge Ronja List lieferte einen fehlerlosen Wettkampf ab und erzielte mit 58,350 Punkten die beste Wertung des gesamten Tages.

Im Großen und Ganzen blicken die Trainerinnen Susanne Kerstupeit und Johanna Waninger auf einen erfolgreichen Wettkampf ihrer Schützlinge zurück und sind sehr stolz auf die Ergebnisse. Nach den Weihnachtsferien wird erneut das Training gestartet, um beim Einzelwettkampf im neuen Jahr genauso gut abzuschneiden.