TV Saustechen 2022

Endlich! Nach zwei Jahren Zwangspause konnte das traditionelle Saustechen der TV Sulzbach-Rosenberg im Rahmen des Altstadtfestes wieder durchgeführt werden. Die Organisatoren der Basketballer hatten den Kult-Event gut vorbereitet und pünktlich um 10 Uhr standen die Helfer bereit, um die ersten Speerwerfer zu empfangen. Wie immer eröffneten die Männer der freiwilligen Feuerwehr den Reigen. Im Laufe des Tages tauchten dann neben etlichen Neulingen auch sehr viele der altbekannten, treuen Saustecher auf. Schon am Vormittag legte Kordula Makitta mit sensationellen 36 Punkten die Latte bei der Einzelwertung der Damen sehr hoch. Peter Klughart, der Inhaber des Wanderpokals von 2019, lag auch lange auf dem vordersten Rang. Später schoben sich Max Eiser und Manfred Kirschner mit jeweils 33 Punkten an ihm vorbei. Am Nachmittag ging es dann richtig zur Sache. Etliche Mannschaften von Fußballern, dem Fanclub Linde, ja sogar die Handballer vom angrenzenden Verkaufsstand wurden vom Speerwurffieber gepackt. Bis um 17 Uhr herrschte reger Betrieb im Stadtgraben. Dann war klar: im Herrenbereich mussten die Platzierungen in einem Stechen ermittelt werden. Im Kampf um Platz drei lagen Peter Partsch und Peter Klughart mit jeweils 30 Punkten gleich auf. Dem sicheren Sechser-Wurf von Peter Klughart konnte der Gegner nur einen Drei-Punkte-Wurf entgegensetzen. Richtig spannend ging es dann beim Kampf um den Sieg im diesjährigen Wettbewerb zu. Manfred Kirschner, Profisaustecher seit Jahren, musste gegen den ebenfalls sehr erfahrenen Max Eiser antreten. Nachdem beide im ersten Durchgang souverän einen Sechs-Punkte-Wurf servierten, herrschte gespannte Stille bei den Zuschauern auf der Mauer. Den erneuten Sechser von Manfred Kirschner konnte sein Herausforderer nicht kontern. Der Wanderpokal, gestiftet von Sebastian Bühler, selber leidenschaftlicher Saustecher, zurzeit aber leider im Ausland, ging natürlich an Kordula Makitta.

In der anschließenden Siegerehrung konnten die Gewinner wieder attraktive Preise, gestiftet von Sulzbacher und Amberger Geschäftsleuten, entgegennehmen. Aber auch für die übrigen Teilnehmer hatten die Organisatoren in der Tombola noch viele, schöne „Trostpflaster“ in der Verlosung. Am Ende waren sich Sportler und Organisatoren wieder einig: das Saustechen ist einfach ein toller Wettkampf für jeden, der unbedingt zum Altstadtfest in Sulzbach-Rosenberg gehört!

Platzierungen:

Herren Team

1.  Platz: Linde 1 (124 P)

2.  Platz: Müller-Lüdenscheid (119 P)

3.  Platz: Mixed Linde (118 P)

 

Damen Team

1.   Platz: Linde 1 (122 P)

2.   Platz: Die Überflieger (100 P)

 

Herren Einzel

1.    Platz: Manfred Kirschner (33 P)

2.    Platz: Max Eiser (33 P)

3.    Platz: Peter Klughard (30 P)

 

Damen Einzel

1.   Platz: Kordula Makitta (36 P)

2.   Platz: Marlis Klever-Pruy (30 P)

3.   Platz: Mira Stegmann (27 P)