Zum Schluss ging den Basketballern die Kraft aus

Eine Niederlage trotz sehr guter Leistung

Nach den zwei gewonnen Spielen war das Selbstvertrauen  der BG Sulzbach-Rosenberg gestiegen, denn man ist in der Bayernliga angekommen und kann mithalten.

So startete die Mannschaft auch ins erste Viertel, mit  zwei von sechs Dreiern, in den ersten drei Minuten durch M.Ruhland (21 P), und ohne Angst vor dem Gegner kamen die BG´ler zu leichten Punkten. Doch Post hatte die bessere Antwort mit einem 14:0 Run, alle durch Fastbreaks, und zwei schönen Distanzwürfen zogen sie zur Viertelpause auf 12:21 davon.

Doch die Baskets ließen sich nicht beirren, konnten die Fehlerquote einstellen und einige sehenswerte Ballstafetten brachten den Ausgleich und und sogar die Führung 34:26. Die folgende Auszeit der Nürnberger zeigte Wirkung und so entwickelte sich ein offenes Spiel bis zum Halbzeitstand  von 36:40 für die Gäste.

Auch das dritte Viertel, ebenso ausgeglichen, vor allem durch A. Krieger (16 P) und Walker E.(11 P) war vielversprechend mit 56:58.

Nur im Schlussabschnitt  konnten die Gastgeber, bis drei Minuten vor dem Ende, nicht mehr mithalten. Sie mussten dann  dem Tempo der Partie Tribut zollen, auch einige unüberlegte Abschlüsse trugen noch dazu bei das der Post SV die Partie mit 81:68 zu sich nach Hause holten.  

 

 Bullock   Trent Marquez   3 
 Ferreira   Marco   2 
 Krieger   Andreas   16 
 Kurz   Maximilian   3 
 Laramy   Patrick   4 
 Ruhland   Michael   21 
 Spulin   Wladimir   3 
 Walker   Edward   11 
 Williams   Corey   5 
 Wing   Andre   0 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.