Schlagwort-Archive: Wettkampf

Zum Schluss ging den Basketballern die Kraft aus

Eine Niederlage trotz sehr guter Leistung

Nach den zwei gewonnen Spielen war das Selbstvertrauen  der BG Sulzbach-Rosenberg gestiegen, denn man ist in der Bayernliga angekommen und kann mithalten.

So startete die Mannschaft auch ins erste Viertel, mit  zwei von sechs Dreiern, in den ersten drei Minuten durch M.Ruhland (21 P), und ohne Angst vor dem Gegner kamen die BG´ler zu leichten Punkten. Doch Post hatte die bessere Antwort mit einem 14:0 Run, alle durch Fastbreaks, und zwei schönen Distanzwürfen zogen sie zur Viertelpause auf 12:21 davon.

Doch die Baskets ließen sich nicht beirren, konnten die Fehlerquote einstellen und einige sehenswerte Ballstafetten brachten den Ausgleich und und sogar die Führung 34:26. Die folgende Auszeit der Nürnberger zeigte Wirkung und so entwickelte sich ein offenes Spiel bis zum Halbzeitstand  von 36:40 für die Gäste.

Auch das dritte Viertel, ebenso ausgeglichen, vor allem durch A. Krieger (16 P) und Walker E.(11 P) war vielversprechend mit 56:58.

Nur im Schlussabschnitt  konnten die Gastgeber, bis drei Minuten vor dem Ende, nicht mehr mithalten. Sie mussten dann  dem Tempo der Partie Tribut zollen, auch einige unüberlegte Abschlüsse trugen noch dazu bei das der Post SV die Partie mit 81:68 zu sich nach Hause holten.  

 

 Bullock   Trent Marquez   3 
 Ferreira   Marco   2 
 Krieger   Andreas   16 
 Kurz   Maximilian   3 
 Laramy   Patrick   4 
 Ruhland   Michael   21 
 Spulin   Wladimir   3 
 Walker   Edward   11 
 Williams   Corey   5 
 Wing   Andre   0 

 

 

Ein weiterer Sieg der U12 Basketballer

Einen weiteren Sieg konnte die U 12 der Basketballgemeinschaft Sulzbach-Rosenberg am Wochenende einfahren. Sie gewannen zu Hause gegen den TSV Schwandorf mit 63:31.

Sichtlich nervös waren die Gegner aus Schwandorf bereits zu Beginn des Spieles. War es doch das erste Aufeinandertreffen der U 12 Spieler im HCA-Gymnasium.

Die Sulzbacher Baskets, die ebenfalls Respekt vor dem Gegner hatten, meisterten das Spiel bravourös. Vor allem Sarah Masson konnte die Rebounds mit einer Leichtigkeit ergattern, so dass die Schwandorfer Mühe hatten, hier mitzuhalten. Letztendlich gewannen die BGler mit 63:31 das 3. Spiel in dieser Saison.

Es spielten:

Hofmann, Renner (6), Stark (6), Masson ( 16), Drexler ( 9), Schustjew (8), Schatz ( 2), Herbst (16).

 

Basketballer kommen in Fahrt

Bericht zum Spiel TuSpo Heroldsberg: BG Sulzbach-Rosenberg

Nach dem ersten Sieg ging es zum Tabellennachbarn aus Heroldsberg. Auch der Gegner tat sich in dieser Saison sehr schwer und konnte auch erst einen Sieg einfahren.

Voller Selbstbewusstsein starteten die Baskets in die Partie. Doch die Gastgeber standen sicher in der Abwehr, auch weil die Sulzbacher mit der sehr harten Defense nicht zurecht kamen. Nach 0:7 in der 5 Minute markierten die Herzogstätter die ersten Punkte und fanden nun zu ihrem Spiel.

Bis zum 11:12 zum Ende des Viertels war es ein sehr zerfahrenes Spiel mit vielen Ballverlusten und vergebenen Korblegern.

Die BG’ler brachten den Ball jetzt mit ihren Spielzügen und über E. Walker ( 28 Punkte ) sicher zum Brett und im Korb unter, sodass sie sich bis zur Halbzeit auf 25:34 absetzten konnten.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Aktionen sicherer und die Sulzbacher erspielten sich einen 19 Punkte Vorsprung(35:54).

Anscheinend waren die Gäste, ob des großen Vorsprungs, zu sicher, viele Aktionen wurden zu hektisch vergeben. Auch weil Heroldsberg sich wieder alter Tugenden aus dem ersten Viertel besann und sehr hart verteidigte, riss der Spielfaden komplett und die Gastgeber punkteten bis zum 59 :59. Fünf Sekunden vor Ende wurde die letzte Möglichkeit der Baskets auf einen Sieg vergeben.

Aber auch die Heroldsberger vergaben durch einen Fehlpass die Chance auf den Sieg.

In der darauffolgenden Verlängerung legten Die BG’ler gleich mit zwei „Dreiern“ ein paar Punkte zwischen sich und die Gastgeber. Diese konnten in diesem Spielabschnitt aber nur durch Freiwürfe punkten.

Mit etwas Glück und und getragen von M. Ruhland mit (7 seiner 18 Punkte) in der Overtime, gewannen die Baskets diese wichtige Partie, mit einem Arbeitssieg, mit 73:69.

Da nächste Woche spielfrei ist kann weiter an der so wichtigen Abstimmung gearbeitet werden.

für Sulzbach spielten:

 Bullock   Trent Marquez   0 
 Ferreira   Marco   0 
 Krieger   Andreas   4 
 Kurz   Maximilian   4 
 Laramy   Patrick   2 
 Ruhland   Michael   18 
 Spulin   Wladimir   6 
 Walker   Edward   28 
 Williams   Corey   11 
 Wing   Andre   0 

 

Erster Sieg für Basketballer in der Bayernliga

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erarbeiteten sich die Männer um Sulzbachs Coach Ruhland einen letztendlich verdienten 86:76 Sieg gegen den ASV Cham.

Nach einem offen geführten ersten Viertel 23:22 legten die Gäste ein hochkonzentriertes Spiel aufs Bankett, und setzten sich auf 36:44 zur Halbzeit ab. Sie bauten sogar nach der Pause den Vorsprung noch auf 16 Zähler aus. Doch dann ging ein Ruck durch das junge Sulzbacher Team und sie kämpften sich unter den Anfeuerungen der zahlreichen Fans Punkt um Punkt heran. Zu Beginn des Schlussviertel stand es noch 60:63 für die Gäste. Doch dann drehte Walker E. 14 Punkte (10 im letzten Viertel) und Williams C. 35 Punkte gesamt (Topscorer) so richtig auf und topten die gute Leistung des gesamten Teams. Auch weil die Abwehr sehr gut stand und viele Rebounds in den Händen der Baskets landeten, wurde der erste Sieg und Dach und Fach gebracht.

Nächsten Sonntag gilt es um 17:00 Uhr in Heroldsberg gegen den direkten Tabellennachbarn die gute Leistung zu wiederholen.

Für Sulzbach spielten:

Bullock   Trent Marquez   3 
 Ferreira   Marco   4 
 Krieger   Andreas   11 
 Kurz   Maximilian   2 
 Laramy   Patrick   8 
 Ruhland   Michael   5 
 Schißlbauer   Simon   2 
 Walker   Edward   14 
 Williams   Corey   35 
 Wing   Andre   2 

U12 Basketballer in Siegeslaune

In Siegeslaune befindet sich derzeit die U 12 Basketballer. Die Youngsters spielten am vergangenen Samstag gegen die Neumarkter Baskets und gewannen mit 63:28.

Die Spieler aus Neumarkt hatten es bereits zu Beginn schwer, sich zu behaupten. Gegen die starke Abwehr der Sulzbacher kamen sie nicht an und auch die Korbwürfe wollten nicht gelingen. Die Sulzbacher U 12 dagegen warf bereits in den ersten fünf Minuten 8 Körbe und setzte sich damit über das gesamte Spiel hinweg durch. Für die neun Spieler aus Sulzbach-Rosenberg war es das zweite Spiel in dieser Saison. Um so mehr freuten sie sich, dass sie wieder einen Sieg einfahren konnten. Waren doch die Neumarkter Baskets ein ernstzunehmender Gegner, der bei den letzten Turnieren immer über die Sulzbacher siegte.

Ein großes Lob erhielten die BG´ler am Ende von ihrer Trainerin, die begeistert war, dass die geübten Trainingseinheiten so schnell umgesetzt wurden.

Es spielten:

Schustjew ( 5), Masson (6), Hofmann (2), Renner, Stark ( 6), Drexler, Schwärzer ( 18), Schatz (4), Herbst ( 22)

 

Die Basketballer mit zwei Gesichtern in einem Spiel

Die Basketballer der BG Sulzbach-Rosenberg waren zu Gast beim Vorjahres Fünften der Bayernliga Mitte. Die Regensburger bekamen mit Johannes Klughardt aus Neustadt Hochkarätige Verstärkung aus der Region, der  mit Bayern München bei den Junioren Deutscher U 20 Meister wurde.

Doch die Baskets aus Sulzbach hielten sehr gut gegen, zeigten ihr Potenzial und fanden immer wieder Lücken in der Verteidigung der Donaustädter. Das 20:17 nach dem ersten Viertel und die knappen 38:33 zu Halbzeit waren hochverdient.

Doch nach der Pause war der Wurm drin. Regensburg brachte mit seiner sehr guten Verteidigung die Sulzbacher Baskets schier zur Verzweiflung und erspielte sich in einen offenen Schlagabtausch 16 Punkte Vorsprung. Mit 70:54 startete das Schlussviertel. Hier waren die Kräfte und die Konzentration der BG`ler am Ende und Regensburg spielte sein bestes Basketball zu einem 95:70 Sieg. Bleibt zu hoffen, dass der Aufwärtstrend anhält und sich die Sulzbacher beim Nürnberger BC im Bayernpokal durchsetzen können.

 Bullock   Trent Marquez   11 
 Kurz   Maximilian   2 
 Laramy   Patrick   13 
 Ruhland   Michael   6 
 Schißlbauer   Simon   4 
 Spulin   Wladimir   0 
 Walker   Edward   10 
 Williams   Corey   18 
 Wing   Andre   6 

 

U12 Basketball mit Sieg im ersten Punktspiel

Die U12 der Basketballgemeinschaft Sulzbach-Rosenberg trat am Sonntag ihr erstes Spiel in dieser Saison, gegen den TV Amberg, an.

Für die neun jungen Spieler war es das erste Punktespiel in einer Spielsaison. Bisher konnte man nur über Turniere Erfahrungen sammeln, aber dieses Mal ging es richtig um die Wurst.

So konnten sie zeigen, dass sie im Training aufgepasst hatten und das Gelernte gut umsetzen. In der ersten Zeit waren sie sehr treffsicher und ließen den Gegner mit 15 Punkten Unterschied hinter sich.

Dann konnte der TV Amberg sich aber sondieren und holte schrittweise auf. Die Sulzbacher Youngsters gerieten unter Druck und die Nervostiät stieg.

Die Spannung war in der HCA-Turnhalle förmlich zu spüren, als es im letzten Spielabschnitt 47:44 stand. Dann war der Jubel sehr groß, als sie dennoch das Spiel für sich gewinnen konnten, mit 51:47.

Es spielten:

Stark (4), Renner ( 9), Masson (14), Schustjew (4), Hofmann (2), Schwärzer (10), Herbst (8), Drexler, Schatz.

 

Lauftreff beim Neumarkter Stadtlauf

v. l. n. r. Bettina Meier, Renate Eichermüller, Angela Späth, Marion Melzer, Albert Naumovic, Birgitta Hirschmann, Claudia Zientek, Margit Waldmann, Klaus Ehrenschwender, Marion Weiß und Melanie Baumer. Es fehlen Christine Schaffenroth und Markus Zimmermann

Ein starkes Aufgebot der Abteilung „Lauftreff“ des TV Sulzbach-Rosenberg nahm am diesjährigen Neumarkter Stadtlauf teil.

Insgesamt 13 Läuferinnen und Läufer nahmen den Halbmarathon bzw. die 10,5 Km – Strecke in Angriff. Der zwar nur leicht wellige, aber dennoch anspruchsvolle Streckenverlauf sowie das sehr warme Wetter stellten die insgesamt über 1.600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor eine große Herausforderung. Nichtsdestotrotz wurden vom Team des TV Sulzbach-Rosenberg durchwegs gute Ergebnisse erzielt.

Den Halbmarathon bewältigten Marion Weiß und Markus Zimmermann. Marion Weiß belegte bei ihrem ersten Halbmarathon in der Altersklasse W45 den 5. Platz, Markus Zimmermann in der Altersklasse M55 in einer Zeit von 1:44:41 Stunden den 7. Rang. Über 10,5 Km lief Albert Naumovic als bester der TV-Mannschaft in 50:06 Min. über die Ziellinie und wurde 26. in der M35. Klaus Ehrenschwender erreichte in 51:32 Min. das Ziel und wurde 17. in der M50.

In der Altersklasse W45 der Damen erzielte Bettina Meier in 59:59 Min. einen ausgezeichneten 6. Platz. In derselben Damenklasse lief Claudia Zientek als 21. über den Zielstrich. Diesen überquerte Melanie Baumer als 32. in der Klasse W 35. In der Altersklasse W 50 beendeten Birgitta Hirschmann als 28. und Angela Späth als 31. den Wettbewerb.

In der Altersklasse W 55 hinterließen Marion Melzer als 9. und Renate Eichermüller als 12. einen starken Eindruck, während sich Christine Schaffenroth als 7. und Margit Waldmann als 8. in der Altersklasse W 60 über ihre Erfolge freuen konnten.

Da der Neumarkter Stadtlauf auch in seiner 19. Auflage wiederum seinem besonderen positiven Ruf gerecht wurde, nahmen sich die TV-ler vor, auch nächstes Jahr wieder dort an den Start zu gehen.

 

Lauftreffläufer beim Frühlingslauf in Kallmünz

am Kallmünzer Frühlingslauf nahmen folgenden Läuferinnen und Läufer unseres Vereins teil: Gerlinde List, Daniela Walter, Klaus Ehrenschwender und Albert Naumovic. Als Gast startete Herbert Dumhard für uns. Dabei wurden die folgenden Plätze belegt: 

  1. Halbmarathon:

Gerlinde List 4. Altersklassse W55 (Zeit 2:08:00.79), Daniela Walter 2. Altersklasse W40 (Zeit 1:58:47.56), Klaus Ehrenschwender 12. Altersklasse M50 (Zeit 1:53:50.47), Herbert Dumhard 5. Altersklasse M55 (Zeit 1:40:43.16)

  1. 10 Km-Lauf

Albert Naumovic 13. Altersklasse M35 (Zeit 46:54.62)

Sehr viel Edelmetall für den TV

Vergangenes Wochenende fand das internationale Frühlingsschwimmfest in Tirschenreuth statt, an dem auch dieses Jahr wieder die Sparte Schwimmen des TV Sulzbach-Rosenbergs teilnahm. Mit insgesamt 17 Schwimmerinnen und Schwimmern stellte sich der TV dem Wettkampf mit Vereinen der Oberpfalz und denen aus Tschechien. Für die Schwimmerinnen und Schwimmer war es ein sehr erfolgreicher Wettkampf und Abschluss der Wintersaison.

Von 55 Einzelstarts schafften es die Schwimmerinnen und Schwimmer insgesamt 26-mal aufs Treppchen. Nach ganz oben schafften es Alina Kovalenko (Jhg. 2006) über die 50m Schmetterling, Filine Steger (Jhg. 2004) über die 100m Lagen und Leo Geissner (Jgh. 2002) über die 200m Strecken in Rücken, Freistil und Lagen und wurden somit mit Gold geehrt. Silber gab es für Tim Deichler (3x), Daniel Jelinski (4x), Katharina Porst (1x), Jakob Roth (1x), Filine Steger (2x), Rosalie Steger (2x) und für Nick Thurner (2x). Zudem gab es noch 6-mal Bronze: Tim Deichler (1x), Jonas Geissner (1x), Elina Hirsch (1x), Filine Steger (1x) und Martin Zimmermann (2x).

Viele Wettkämpfe endeten mit vierten und fünften Plätzen und mit neuen persönlichen Bestleistungen, unter anderem für Saskia Krämer, Tara und Indra Rossmann, Amelie Schirm und für Julian Thurner.

Ergebnisse des Internationalen Frühlingsschwimmens

Sportlerehrung durch Stadt Sulzbach-Rosenberg

Anlässlich der Sportlehrehrung für erziehlte Leistungen 2017 wurden geehrt:

aus Sparte Basketball: 1.Herrenmannschaft – Gewinner des Bezirkspokals

aus Sparte Lauftreff: Rainer Koch – Bayerischer Meister Nordic Walking, Anja Roth – Bayerische Meisterin Luftpistole

aus Sparte Schwimmen: Ulrike Grötsch – Bayerische Meisterin, Leo Geissner – Bezirksmeister

 

 

 

Gau-Liga-Cup in Erbendorf

Teilnahme am Turnwettkampf

Mit fünf Turnerinnen startete der TV beim Gau-Liga-Cup am 11.03.18 in Erbendorf.
Isabella Reiterer (Jahrgang 2003) erreichte mit 52,800 Punkten einen hervorragenden 6.Platz und zeigte auf der Bodenfläche eine Übung der höchsten Schwierigkeitsstufe.
Für Franziska Kliegel (Jg.2003), Pia Pirner (Jg.2004), Fiona Kliegel (Jg.2006) und Angelina Farafonov (Jg.2007) war es der erste Wettkampfauftritt. Sie konnten ihre Leistungen aus dem Training abrufen und qualifizierten sich für den Top-Ten-Entscheid, der im April in Hirschau ausgetragen wird. Isabella erturnte sich sogar 3 von 4 möglichen Starts. Auch wenn es nicht für einen Treppchenplatz gereicht hat, waren sich die Mädchen und ihre Trainerinnen einig, dass sich das frühe Aufstehen und die weite Fahrt gelohnt haben.
Für den TV als Kampfrichterin im Einsatz war wieder Linda Meier – dafür herzlichen Dank.

Basketballer auf Siegestour

Beim Rückspiel gegen den Tabellenzweiten aus Tergernheim wurde schon beim ersten Ballkontakt klar, dass auch dieses Spiel die Baskets nicht herschenken wollten. Der Tip off wurde abgefangen und mit einem krachenden Dunking durch den Topscorer der Partie S. Ward (35P) abgeschlossen. Die zahlreich mitgereisten Fans sahen eine hochklassige Partie mit vielen Ballstafetten auf beiden Seiten. Bei den Tegernheimern war es vor allem Y. Stein (24P), der die Abwehr sehenswert durchbrach und erfolgreich abschloss. Doch ab der 7. Minute war ein Bruch im Tegernheimer Angriff. Es wurde nur noch von außen geworfen und die Rebounds waren sichere Beute der Sulzbacher Center (Krieger, Schwinger, Gensch und Wing). Mit 15:27 wechselten die Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt. Dieser war ein Spiegelbild des ersten. Bis zur 6./7. Minute hielt Tegernheim sehr gut mit, doch dann fielen sie wieder in das alte Muster. Auch deswegen, weil die Herzogstädter Abwehr sehr gut stand und kaum Lücken aufwies. Halbzeitstand: 30:56

Die Gastgeber starteten mit Zonenverteidigung in das dritte Viertel. Die Bakets brauchten eine Weile, um sich darauf einzustellen. Dies nutzten die Hausherren um den Abstand um 5 Punkte auf 55:76 zu verkürzen. Viele Unkonzentriertheiten auf beiden Seiten wurde jeweils gnadenlos bestraft, was zu einem wahren Punktereigen führte. Den dann doch ungefährdeten Sieg mit 76:106 brachten der BG zwei weitere Punkte für die Endabrechnung.

Beim letzten Heimspiel in der Relegationsphase trifft Sulzbach kommenden Sonntag, den 25. März um 16:00 Uhr im HCA-Gymnasium auf die Fibralon Baskets aus Neumarkt.

Für Sulzbach spielten:

 Garnett   D.  0 
 Gensch   M.  8 
 Hargro   J.  7 
 Krieger   A.  8 
 Nieves   E.  19 
 Ruhland   M.  11 
 Schwinger   F.  5 
 Spulin   W.  5 
 Ward   S.  35 
 Wing   A.  9 

 

Basketballer steigen in Bayernliga auf !

Mit einem Basketballleckerbissen in der Relegationsrunde zur Bayernliga, empfing der Tabellenerste  aus Sulzbach – Rosenberg den direkten Kontrahenten um den Aufstieg den FC Tegernheim.

Beide Teams trafen sich schon zweimal in der regulären Saison. Es waren immer Begegnungen auf hohem Niveau und sehr hoher Intensität.

Die Herzogstätter fanden schnell ins Spiel und zeigten einige gute Spielzüge, während Tegernheim seine Qualitäten von der Dreierlinie ins Spiel warf.

Das Spiel wogte hin und her. Sulzbach zog davon und Tegernheim glich postwendend aus. Doch zum Ende dieses Viertels fanden die Baskets zunehmend leichte Wege den Ball einzunetzen.

Mit 30:22 zog man ins zweite Spielviertel.

Tegernheim punktete weiter von der Dreierlinie, fand auch mehr Zugriff auf die Angriffsbemühungen der Sulzbacher und brachten diese fast zum erliegen. Mit einem 14:2 Run konnten sie bis auf 37:36 aufschließen.

Bis zum 47:44 zur Halbzeit war es wieder ein tolles Spiel auf Augenhöhe.

Das dritte Viertel, bis jetzt das Paradeviertel der Sulzbacher nutzt anfangs Tegernheim zur Führung 47:49, doch das erzürnte die Sulzbacher und sie zündeten den Turbo. Sie ließen ihre Gegner nun 6 Min keinen Korb mehr erzielen, ihrerseits machten sie 22. Erst eine Auszeit auf der Gästeseite störte den Rhythmus und Tegernheim konnte auf 60:73 verkürzen.

Das Schlussviertel war sehr hektisch, Sulzbach verpasste viele leichte Korbleger und Tegernheim konnte viele seiner zahlreichen Freiwürfe nicht verwandeln. So blieb die Anzeigentafel zum

Spielende 93:82, damit zuvor schon als Oberpfalzmeister und nun mit diesem Sieg vorzeitig als Aufsteiger  in die Bayernliga fest.

 Für Sulzbach spielten:

     
 Bullock   T   14 
 Gensch   M   3 
 Krieger   A   6 
 Kurz   M   3 
 Nieves   E   13 
 Ruhland   M   7 
 Schwinger   F   9 
 Spulin   W   0 
 Ward   S   38 
 Wing   A   0 

Das erste Basketballminiturnier gemeistert

Ein großer Erfolg war das Basketballminiturnier, das am Wochenende in der HCA Turnhalle unter der Schirmherrschaft der Sparkasse Amberg-Sulzbach stattfand.

Hier konnten die jüngsten Basketballer ihr Talent zeigen und was sie in den letzten Monaten so gelernt haben. Eingeladen waren die Minis aus Neumarkt und Amberg, gegen die das erste Mal gespielt wurde. Zu Beginn spielten die Sulzbacher Minis gegen die Amberger und konnten hier einen Sieg einfahren. Sehr groß war die Freude und der Jubel nach all der Aufregung, das erste Mal Wettkampfluft zu schnuppern.

Leider mussten sie beim nächsten Spiel gegen Neumarkt den Sieg wieder abgeben. Die Neumarkter dominierten sowohl das Spiel gegen Sulzbach als auch gegen Amberg. So gingen die Minis aus Neumarkt klar als Turniersieger hervor und holten sich die Goldmedaille. Silber ging an Sulzbach und die Bronzemedaille durften die Kleinen aus Amberg mit nach Hause nehmen.

Rundum war es ein gelungenes Turnier bei dem die zahlreichen Zuschauer, bei Kaffee und Kuchen, voll auf ihre Kosten kamen.