Schlagwort-Archive: Wettkampf

Lauftreffläufer beim Frühlingslauf in Kallmünz

am Kallmünzer Frühlingslauf nahmen folgenden Läuferinnen und Läufer unseres Vereins teil: Gerlinde List, Daniela Walter, Klaus Ehrenschwender und Albert Naumovic. Als Gast startete Herbert Dumhard für uns. Dabei wurden die folgenden Plätze belegt: 

  1. Halbmarathon:

Gerlinde List 4. Altersklassse W55 (Zeit 2:08:00.79), Daniela Walter 2. Altersklasse W40 (Zeit 1:58:47.56), Klaus Ehrenschwender 12. Altersklasse M50 (Zeit 1:53:50.47), Herbert Dumhard 5. Altersklasse M55 (Zeit 1:40:43.16)

  1. 10 Km-Lauf

Albert Naumovic 13. Altersklasse M35 (Zeit 46:54.62)

Sehr viel Edelmetall für den TV

Vergangenes Wochenende fand das internationale Frühlingsschwimmfest in Tirschenreuth statt, an dem auch dieses Jahr wieder die Sparte Schwimmen des TV Sulzbach-Rosenbergs teilnahm. Mit insgesamt 17 Schwimmerinnen und Schwimmern stellte sich der TV dem Wettkampf mit Vereinen der Oberpfalz und denen aus Tschechien. Für die Schwimmerinnen und Schwimmer war es ein sehr erfolgreicher Wettkampf und Abschluss der Wintersaison.

Von 55 Einzelstarts schafften es die Schwimmerinnen und Schwimmer insgesamt 26-mal aufs Treppchen. Nach ganz oben schafften es Alina Kovalenko (Jhg. 2006) über die 50m Schmetterling, Filine Steger (Jhg. 2004) über die 100m Lagen und Leo Geissner (Jgh. 2002) über die 200m Strecken in Rücken, Freistil und Lagen und wurden somit mit Gold geehrt. Silber gab es für Tim Deichler (3x), Daniel Jelinski (4x), Katharina Porst (1x), Jakob Roth (1x), Filine Steger (2x), Rosalie Steger (2x) und für Nick Thurner (2x). Zudem gab es noch 6-mal Bronze: Tim Deichler (1x), Jonas Geissner (1x), Elina Hirsch (1x), Filine Steger (1x) und Martin Zimmermann (2x).

Viele Wettkämpfe endeten mit vierten und fünften Plätzen und mit neuen persönlichen Bestleistungen, unter anderem für Saskia Krämer, Tara und Indra Rossmann, Amelie Schirm und für Julian Thurner.

Ergebnisse des Internationalen Frühlingsschwimmens

Sportlerehrung durch Stadt Sulzbach-Rosenberg

Anlässlich der Sportlehrehrung für erziehlte Leistungen 2017 wurden geehrt:

aus Sparte Basketball: 1.Herrenmannschaft – Gewinner des Bezirkspokals

aus Sparte Lauftreff: Rainer Koch – Bayerischer Meister Nordic Walking, Anja Roth – Bayerische Meisterin Luftpistole

aus Sparte Schwimmen: Ulrike Grötsch – Bayerische Meisterin, Leo Geissner – Bezirksmeister

 

 

 

Gau-Liga-Cup in Erbendorf

Teilnahme am Turnwettkampf

Mit fünf Turnerinnen startete der TV beim Gau-Liga-Cup am 11.03.18 in Erbendorf.
Isabella Reiterer (Jahrgang 2003) erreichte mit 52,800 Punkten einen hervorragenden 6.Platz und zeigte auf der Bodenfläche eine Übung der höchsten Schwierigkeitsstufe.
Für Franziska Kliegel (Jg.2003), Pia Pirner (Jg.2004), Fiona Kliegel (Jg.2006) und Angelina Farafonov (Jg.2007) war es der erste Wettkampfauftritt. Sie konnten ihre Leistungen aus dem Training abrufen und qualifizierten sich für den Top-Ten-Entscheid, der im April in Hirschau ausgetragen wird. Isabella erturnte sich sogar 3 von 4 möglichen Starts. Auch wenn es nicht für einen Treppchenplatz gereicht hat, waren sich die Mädchen und ihre Trainerinnen einig, dass sich das frühe Aufstehen und die weite Fahrt gelohnt haben.
Für den TV als Kampfrichterin im Einsatz war wieder Linda Meier – dafür herzlichen Dank.

Basketballer auf Siegestour

Beim Rückspiel gegen den Tabellenzweiten aus Tergernheim wurde schon beim ersten Ballkontakt klar, dass auch dieses Spiel die Baskets nicht herschenken wollten. Der Tip off wurde abgefangen und mit einem krachenden Dunking durch den Topscorer der Partie S. Ward (35P) abgeschlossen. Die zahlreich mitgereisten Fans sahen eine hochklassige Partie mit vielen Ballstafetten auf beiden Seiten. Bei den Tegernheimern war es vor allem Y. Stein (24P), der die Abwehr sehenswert durchbrach und erfolgreich abschloss. Doch ab der 7. Minute war ein Bruch im Tegernheimer Angriff. Es wurde nur noch von außen geworfen und die Rebounds waren sichere Beute der Sulzbacher Center (Krieger, Schwinger, Gensch und Wing). Mit 15:27 wechselten die Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt. Dieser war ein Spiegelbild des ersten. Bis zur 6./7. Minute hielt Tegernheim sehr gut mit, doch dann fielen sie wieder in das alte Muster. Auch deswegen, weil die Herzogstädter Abwehr sehr gut stand und kaum Lücken aufwies. Halbzeitstand: 30:56

Die Gastgeber starteten mit Zonenverteidigung in das dritte Viertel. Die Bakets brauchten eine Weile, um sich darauf einzustellen. Dies nutzten die Hausherren um den Abstand um 5 Punkte auf 55:76 zu verkürzen. Viele Unkonzentriertheiten auf beiden Seiten wurde jeweils gnadenlos bestraft, was zu einem wahren Punktereigen führte. Den dann doch ungefährdeten Sieg mit 76:106 brachten der BG zwei weitere Punkte für die Endabrechnung.

Beim letzten Heimspiel in der Relegationsphase trifft Sulzbach kommenden Sonntag, den 25. März um 16:00 Uhr im HCA-Gymnasium auf die Fibralon Baskets aus Neumarkt.

Für Sulzbach spielten:

 Garnett   D.  0 
 Gensch   M.  8 
 Hargro   J.  7 
 Krieger   A.  8 
 Nieves   E.  19 
 Ruhland   M.  11 
 Schwinger   F.  5 
 Spulin   W.  5 
 Ward   S.  35 
 Wing   A.  9 

 

Basketballer steigen in Bayernliga auf !

Mit einem Basketballleckerbissen in der Relegationsrunde zur Bayernliga, empfing der Tabellenerste  aus Sulzbach – Rosenberg den direkten Kontrahenten um den Aufstieg den FC Tegernheim.

Beide Teams trafen sich schon zweimal in der regulären Saison. Es waren immer Begegnungen auf hohem Niveau und sehr hoher Intensität.

Die Herzogstätter fanden schnell ins Spiel und zeigten einige gute Spielzüge, während Tegernheim seine Qualitäten von der Dreierlinie ins Spiel warf.

Das Spiel wogte hin und her. Sulzbach zog davon und Tegernheim glich postwendend aus. Doch zum Ende dieses Viertels fanden die Baskets zunehmend leichte Wege den Ball einzunetzen.

Mit 30:22 zog man ins zweite Spielviertel.

Tegernheim punktete weiter von der Dreierlinie, fand auch mehr Zugriff auf die Angriffsbemühungen der Sulzbacher und brachten diese fast zum erliegen. Mit einem 14:2 Run konnten sie bis auf 37:36 aufschließen.

Bis zum 47:44 zur Halbzeit war es wieder ein tolles Spiel auf Augenhöhe.

Das dritte Viertel, bis jetzt das Paradeviertel der Sulzbacher nutzt anfangs Tegernheim zur Führung 47:49, doch das erzürnte die Sulzbacher und sie zündeten den Turbo. Sie ließen ihre Gegner nun 6 Min keinen Korb mehr erzielen, ihrerseits machten sie 22. Erst eine Auszeit auf der Gästeseite störte den Rhythmus und Tegernheim konnte auf 60:73 verkürzen.

Das Schlussviertel war sehr hektisch, Sulzbach verpasste viele leichte Korbleger und Tegernheim konnte viele seiner zahlreichen Freiwürfe nicht verwandeln. So blieb die Anzeigentafel zum

Spielende 93:82, damit zuvor schon als Oberpfalzmeister und nun mit diesem Sieg vorzeitig als Aufsteiger  in die Bayernliga fest.

 Für Sulzbach spielten:

     
 Bullock   T   14 
 Gensch   M   3 
 Krieger   A   6 
 Kurz   M   3 
 Nieves   E   13 
 Ruhland   M   7 
 Schwinger   F   9 
 Spulin   W   0 
 Ward   S   38 
 Wing   A   0 

Das erste Basketballminiturnier gemeistert

Ein großer Erfolg war das Basketballminiturnier, das am Wochenende in der HCA Turnhalle unter der Schirmherrschaft der Sparkasse Amberg-Sulzbach stattfand.

Hier konnten die jüngsten Basketballer ihr Talent zeigen und was sie in den letzten Monaten so gelernt haben. Eingeladen waren die Minis aus Neumarkt und Amberg, gegen die das erste Mal gespielt wurde. Zu Beginn spielten die Sulzbacher Minis gegen die Amberger und konnten hier einen Sieg einfahren. Sehr groß war die Freude und der Jubel nach all der Aufregung, das erste Mal Wettkampfluft zu schnuppern.

Leider mussten sie beim nächsten Spiel gegen Neumarkt den Sieg wieder abgeben. Die Neumarkter dominierten sowohl das Spiel gegen Sulzbach als auch gegen Amberg. So gingen die Minis aus Neumarkt klar als Turniersieger hervor und holten sich die Goldmedaille. Silber ging an Sulzbach und die Bronzemedaille durften die Kleinen aus Amberg mit nach Hause nehmen.

Rundum war es ein gelungenes Turnier bei dem die zahlreichen Zuschauer, bei Kaffee und Kuchen, voll auf ihre Kosten kamen.

Basketballer starten erfolgreich in die Relegationsrunde

Erstes Spiel mit erstem Sieg

In die Relegationsrunde zur Bayernliga starteten die Basketballer gegen den SV Schwarzhofen.

Als Tabellenführer erwartete man den Viertplatzierten und ein vermeintlich leichtes Spiel. Doch den Gästen gelang es am Anfang, die immer wieder löchrige Abwehr der Herzogstädter für einfache Körben zu nutzen. Zu aller Überraschung zeigte die Anzeigetafel Ende des ersten Viertels einen Rückstand mit 20:25.

Im zweiten Viertel gelang es der Heimmannschaft ihre Defense neu zu ordnen und ging mit dem Ergebnis von 41:34 in die Halbzeit.

Den Beginn der zweiten Halbzeit gingen Sulzbacher zwar engagierter an, aber durch viele Fehlpässe und nicht verwandelte Korbleger hielt man die Schwarzhofer unnötig im Spiel.

Erst zum Ende des dritten und anfangs des vierten Viertels ließen die Kräfte der Gäste nach. Mit einigen Dunkings vom Topscorer Ward (30 P.) brachten die Baskets das zahlreiche Publikum mit ins Spiel und die gewonnene Sicherheit brachte den Gegner aus dem Takt.

Die Angriffe liefen systematischer und der Punkteunterschied wuchs permanent.

Zum Schluss gab es einen überzeugenden Sieg von 95 : 60. Die zahlreichen Zuschauer waren begeistert, für sie war es ein Grund mehr wieder zu kommen.

Das nächste Heimspiel findet am 11. März um 16 Uhr in der HCA-Halle gegen FC Tegernheim statt.

Punkteverteilung:

Bullock (9), Deliste (0), Garnett (0), Gensch (7), Kurz (2), Nieves (7), Ruhland (16), Schwinger (14), Spulin (4), Ward (30), Wing (6). 

 

 

Medaillen für die Nachwuchsschwimmer

Am Samstag, 27.01.2018, nahm die Sparte Schwimmen am 24. Auerbacher Kinderschwimmfest mit 15 Schwimmerinnen und Schwimmern teil. Im Wettstreit mit diversen anderen Vereinen (einer davon aus Bremen) konnten hier die Nachwuchsschwimmer des TV ihre bisher erlernten Schwimmfähigkeiten unter Beweis stellen. Für 5 Schwimmer war es ihre erste Teilnahme an einem solchen Wettkampf.
In allen vier Schwimmlagen über 50 und 25 Meter zeigten die Schwimmerinnen und Schwimmer eine überwiegend starke Leistung und neue persönliche Bestzeiten. Auch konnte der TV insgesamt 6 Medaillen ergattern: Einmal Gold ging an Jakob Keil (Jahrgang 2008) über die 50 Meter Rücken in einer Zeit von 00:55,00. Silber verdiente sich Jakob Roth (Jahrgang 2010) auf seinem ersten Wettkampf über die 25 Meter Brust in 00:30,84. Bronzemedaillen bekamen ebenfalls Jakob Keil über die 50 Meter Freistil und die 50 Meter Brust, Elina Hirsch (Jahrgang 2010) über die 25 Rücken 00:27,54 und verbesserte dabei ihre Bestzeit um drei Sekunden. Außerdem schaffte es Anton Sichardt (Jahrgang 2008) bei seinem ersten Wettkampf aus Treppchen und erhielt einmal Bronze über die 50 Meter Rücken in 01:08,53.
Ebenfalls zufriedenstellende Leistungen erbrachten mit neuen persönlichen Bestleistungen Franziska Grahlmann, Simon Grahlmann, Luis Haller, Leonhard Holzmann, Alina Kovalenko, Saskia Krämer, Katharina Porst, Emil Renner, Tara Roßmann, Rosalie Steger und Antonia Wagner.

Ergebnisse Auerbacher Kinderschwimmfest 2018

Sparte Schwimmen bei den Bezirkskurzbahnmeisterschaften in Schwandorf

Am Samstag, 13.01.2018, nahmen 8 Schwimmerinnen und Schwimmer des TV Sulzbach-Rosenbergs an den alljährlich stattfindenden Bezirkskurzbahnmeisterschaften teil. Zusammen mit 10 anderen Schwimmvereinen der Oberpfalz bestritten sie in insgesamt 32 Einzelstarts die unterschiedlichen Schwimmdisziplinen und unterboten dabei teilweise sehr deutlich ihre bisherigen persönlichen Bestleistungen.
Doch auch Podiumsplätze gab es für den TV: Leo Geissner (Jhg. 2002) wurde zweiter Bezirksjahrgangsmeister über die 50m Rücken (00:34,86) und über die 50m Freistil (00:28,28). Daniel Jelinski (Jhg. 2003) erlangte ebenfalls den Titel des zweiten Bezirksjahrgangsmeisters über die 100m Freistil (01:17,48).
Ihre Teamkollegen Amelie Schirm, Mia Deichler, Tim Deichler, Philipp Erhardt und Martin Zimmermann konnten sich trotz starker Konkurrenz durch Platzierungen im hintern bis vorderen Mittelfeld behaupten. Einen besonders guten Tag jedoch hatte Filine Steger (Jhg. 2004); bei all ihren Starts konnte sie ihre bisherigen Bestzeiten um 5 bis 10 Sekunden verbessern.
Trainer Thomas Deichler äußerte sich am Ende des Tages sehr zufrieden über die Leistungen seiner Schwimmer. In den letzten Wochen investierte er viel der Trainingszeit in auf die einzelnen Schwimmer abgestimmtes Techniktraining, was sich auch an dem durchaus positiven Ergebnis des Tages zeigte.Einladung Weihnachtsfeier 2017

Ergebnisse Bezirkskurzbahnmeisterschaften

U14 Basketballer mit top Start ins neue Jahr

Einen Top-Start ins neue Jahr lieferten die Spieler der  U14 der Basketballgemeinschaft Su-Ro. Sie spielten am vergangenen Samstag gegen die Baskets aus Neumarkt und gewannen mit 30 Punkten Vorsprung.

Bereits die erste Minute ließ erahnen, dass die BG’ler bei diesem Spiel gut drauf waren. Kaum hatte das Spiel begonnen, hatten sie bereits zwei Körbe geworfen. Hatte man beim letzten Spiel gegen Neumarkt Sorge, überhaupt zu gewinnen, kassierten die Gegner dieses Mal eine Schlappe nach der anderen. Besonders hervorzuheben war die Leistung des Centerspielers Leo Weiß, der durch seine Schnelligkeit und Korbsicherheit zum Topscorer an diesem Tag wurde.

Mit 26:5 ging es in das zweite Viertel, das von den Sulzbachern weiterhin beherrscht wurde.

Die Neumarkter konnten weder in der Defense noch in der Offense überzeugen und schleppten sich weiter durch das Spiel. Im dritten, als auch im letzten Viertel wurden die Gegner aus Neumarkt etwas stärker und konnten auch punkten, gegen die starken Spieler aus Sulzbach kamen sie dennoch nicht an. Die BG Sulzbach-Rosenberg ging bei diesem Spiel mit 79:49 klar als Sieger hervor.

Es spielten: Schmirler (2), Beck (2), Herbst (2), Reutner (8), Rotfuss (11), Maderer (12), Herold (16), Weiß (26), Heine, Haynes.

Basketballer U14 – Sieg nach einem Krimi

Es spielten: Schmirler,Beck (3), Haynes,Reutner (4), Heine (4), Maderer, Oberleiter D., Oberleiter L., Weiss (10), Herold (18), Oberleiter J. (2), Ullmann (2)

Adrenalin Pur

Ein Basketballspiel der Extraklasse sahen am vergangen Sonntag die Zuschauer im heimischen HCA-Gymnasium. Hier spielte die U14 der BG Su.-Ro. gegen die DJK Pressath.
Die Pressather Baskets legten von Anfang an ein sehr hohes Tempo und ein aggressives Spielverhalten vor, was die BGler ursprünglich sehr alt aussehen ließ.Die Blockstellung der Gegner trieb die Sulzbacher schier zum Verzweifeln. Erst mit der Zeit wußten sie diese zu knacken und paßten sich dem Spielverhalten der Pressather an.So konnte man das zweite Viertel, nachdem die Sulzbacher das erste verloren, mit 14: 10 , gewinnen.

Auch die darauffolgenden zwei Spielabschnitte wurden nicht langweilig. So lieferten sich beide Mannschaften einen spannenden Schlagabtausch, was bei den Zuschauern für Stimmung sorgte. Die Hemmschwelle für Fouls wurde immer geringer und so erhielten zwei Gegenspieler Spielverbot. Die BGler nahmen das als Anlaß und traten  sicherer und selbstbewußter auf. Zwar erkannte man deutlich, daß die Trefferquote höher ausfallen hätte können, diese reichte aber letztendlich doch zum Sieg.

Die Sulzbacher, allen voran mit ihrem Topscorer Jonas Herold, gewannen das Spiel somit mit 43:38

 

Lauftreff beim 14. Amberger Ultralauf

(v. l. n. r.: Herbert Dumhard, Daniela Walter, Klaus Ehrenschwender, Gerlinde List) 

Unter dem Motto „Lauf mit uns….. für eine bessere Welt“ fand am Samstag, dem 11.November 2017, der 14. Amberger Ultra Lauf statt. Daran nahmen auch die Läuferinnen und Läufer Gerlinde List,  Daniela Walter, Herbert Dumhard und Klaus Ehrenschwender der Abteilung „Lauftreff“ des TV Sulzbach-Rosenberg teil.

Alle vier nahmen eine Strecke über 21 km in Angriff. Diese führte sie von Köfering aus über Ursensollen nach Ammerthal. War das Wetter anfangs noch herrlich, so wurde es nach und nach immer windiger und regnerischer. Vor allem die letzten 3 km nach Ammerthal waren etwas zermürbend, so daß am Ziel alle 4 TV-ler einhellig der Meinung waren, daß es nun auch genug sei. Man muß wissen, daß bei dieser Laufveranstaltung auch Strecken über 10, 30, 42 und 63 km angeboten werden.

Ebenso Walking-Strecken über 10 und 21 km. Es gibt zwar bei diesem Lauf keine offizielle Zeitmessung, aber nach  eigenem „Stoppen“ benötigte das TV-Quartett exakt 2:06 Stunden für diese Halbmarathon-Distanz.

Ausrichter dieser Lauf- und Walking-Veranstaltung ist der Lauftreff St. Michael Amberg.

Vom Charakter her handelt es hierbei um keinen Wettkampf, sondern um einen gemeinsamen Gruppenlauf. Der eigentliche Sinn dahinter ist jedoch die Unterstützung für das Kinder-Hilfsprojekt HAYAG „Bildung gegen Armut“ auf den Philippinen. Dieses Projekt soll den Kindern auf den Philippinen eine Zukunft in Würde außerhalb der Elendsviertel und jenseits von Prostitution, Leiden und Armut ermöglichen. Da keine Startgebühren verlangt wurden, freute sich der Veranstalter über jede freiwillige Spende eines Läufers oder Walkers, die zu 100 % dem Kinder-Hilfsprojekt HAYAG zu Gute kommt. So bleibt zu hoffen, daß die Läufer und Walker bei dieser Benefizveranstaltung nicht nur die Lauf-, sondern auch die Spendierhosen anhatten. Die Kinder auf den Philippinen würde es freuen. 

 

U14 Basketballer mit Sieg in Neumarkt

Knappe Geschichte in Neumarkt

Am vergangenen Samstag fuhr die U 14 der BG Sulzbach-Rosenberg nach Neumarkt, um hier ein weiteres Auswärtsspiel zu bestreiten. Hatte man doch die letzten Jahre immer gegen die Neumarkter Baskets verloren, war der Wille des Teams trotz allem, hier zu gewinnen, ungebrochen.

Anfangs sah es auch ganz danach aus, den Traum wahr werden zu lassen. So konnten die Neumarkter die letzen drei Minuten im ersten Viertel, kein einziges Mal mehr punkten, da die Sulzbacher Defense zu stark und ihre Offense zu erfolgreich war. Allein in den letzten zwei Minuten in diesem Viertel schafften die BG´ler 7 Körbe in Folge.

In den darauffolgenden zwei Spielabschnitten wendete sich das Blatt. Die Neumarkter nutzten die schwächer werdende Verteidigung der Sulzbacher aus. Sie dribbelten ungehindert zum Korb und fuhren somit ihre Erfolge ein.Auch in der Offense kamen für die Sulzbacher Baskets immer größere Schwierigkeiten auf. Sie zogen zwar weiterhin zum Korb, konnten aber letztendlich die Treffer nicht mehr versenken.

Erst im letzten Viertel besann sich die Mannschaft neu. Der Teamgeist kehrte zurück und man wollte unbedingt gewinnen. Es begann ein nervenzerreibender Schlagabtausch, bei dem es in der 38. Minute 53:52 für Sulzbach stand. Der in den letzen Minuten eingewechselte Nikita Rotfuß, versprach den Trainerinnen Christine Ruoff und Christine Maderer, nochmal sein bestes zu geben und führte das Sulzbacher Team, mit zwei aufeinanderfolgenden Körben und einem erfolgreichen Freiwurf, letztendlich zum Sieg.

Die U 14 der Basketballgemeinschaft Sulzbach-Rosenberg gewann das erste Mal gegen Neumarkt mit 58:52 und stehen derzeit auf Platz 4 in der Tabelle der Bezirksoberliga.

Es spielten:

Schmirler (8),Weiss (12), Beck, Reutner (10), Schaller (4), Maderer (3), Oberleiter D., Oberleiter L., Oberleiter J. (14), Rotfuß (7)

Niederlage der Basketball U14 zu Hause

Am Samstag fand das Heimspiel der Basketball U 14 Su.-Ro gegen die Hamm Baskets Weiden im HCA-Gymnasium statt.

Nachdem bereits in der Hinrunde ein Verlust eingefahren wurde, wußte man um die Gefährlichkeit der Gegner.Dies bestätigte sich dann auch im Verlauf des Spieles immer mehr.  Die aggressive Spielhaltung, sowie die Treffsicherheit der Gegner, machte es den Sulzbacher Basketballern schwer, hier zu punkten.Im ersten Viertel konnte man noch mithalten, danach war man fast chancenlos. Nachdem die Bgler dann auch noch mehrere Verletzte ausweisen mußten, war der Rest umso mehr gefordert.

Mit größter sportlichen Herausforderung war man dem Gegner nicht mehr gewachsen. Viele Pässe wurden abgefangen und Korbchancen nicht genutzt.

Die Abwehr wurde im Verlauf immer nachlässiger und die Weiden Baskets somit immer stärker.

Letztendlich mußte sich das Team um Christine Ruoff und Christine Maderer mit 64:50 geschlagen geben.

Es spielten:

Schmirler (4),Ullmann, Herbst,Reutner(7), Maderer(2), Haynes,Rotfuß(7), Herold(26), Weiss(4)