Basketballer chancenlos gegen TV Tropics Würzburg

Die Mannschaft der Tropics Würzburg reiste nur mit einem Rumpfteam an. Das Team belegt nun nach einigen Anfangs- und Verletzungsproblemen einen sehr guten vierten Platz in der Regionalliga 2. Mit dem Selbstvertrauen von vier gewonnen Spielen in Serie starteten die Gäste ihre Abläufe und punkteten aus allen Lagen.

Sichtlich geschockt ob der Treffsicherheit Würzburgs, begannen die Baskets erst ab der 5. Minute mit ihrem Spiel. Dennoch gingen viele Spielzüge ins Leere oder wurden von der agilen Verteidigung abgefangen. Bei 18:37 zogen beide Teams ins zweite Viertel: gleiches Szenario.Würzburg punktete und Sulzbach tat sich schwer, den Ball schneller zum besser postierten Mitspieler zu passen. Nach einem 2:20 Lauf der Gäste war die Partie entschieden, aber jetzt erspielten sich die Herzogstädter auch ihre Möglichkeiten. Leider ohne Fortune wurden viele Chancen liegen gelassen. 29:67 zeigte die Anzeigentafel zur Halbzeit.

Nach einer Kabinenpredigt ging ein Ruck durch das Team, denn so wollten sie sich nicht vom alten Jahr verabschieden. Die Abwehr wurde umgestellt und es gab erste Ergebnisse. Rebounds wurden gesichert und die Angriffe geduldiger Richtung Würzburger Korb vorgetragen. 47:95 zeigt zwar ein einseitiges Ergebnis, doch Sulzbach hatte sich gefangen.

Im Schlussviertel festigte sich noch die Abwehr und etwas mehr körperliche Spielweise brachten einige Ballgewinne. Auch das Selbstbewusstsein, auch so einem Gegner standhalten zu können, brachte einige schöne Aktionen. Wieder war E.Walker mit 30 Punkten der Pointleader, doch eine Steigerung im Teamplay in der kommenden Rückrunde der Liga ist sehr von Nöten. Dennoch sahen die Zuschauer ein unterhaltsames Bayernpokalspiel mit schönen Körben auf beiden Seiten, dass mit 62 :115 endete.        

Für Sulzbach-Rosenberg spielten:

Ruhland M.; Geiger R. 2; Schißlbauer S. 3; Walter M. 9; Kurz M. 2; Walker E. 30; Laramy P. 4; Bullock T.2; Spulin W. 8; Wing A. 2;