Eröffung des TV-Lauftreff

Der Frühjahrsmüdigkeit den Kampf ansagen, die Frühlingsgefühle in die richtige gesunde Richtung zu lenken und für den Landkreislauf und andere diverse Läufe zu trainieren. Dieser Ziele hat sich der TV-Lauftreff angenommen, der am Freitag, dem 10.04.2015, seine diesjährige Saison eröffnete. Zu dieser Eröffnungsveranstaltung trafen sich bei idealen äußeren Bedingungen ca. 50 Läuferinnen und Läufer, Nordic-Walkerinnen und Nordic-Walker am Parkplatz des Trimm-Dich-Pfades in der Oberen Wagensass. Der Leiter der Sparte „Lauftreff „des TV Sulzbach-Rosenberg, Rainer Koch, hieß die Teilnehmerinnen und Teilnehmer willkommen und sprach ihnen seinen Dank für ihr zahlreiches Erscheinen aus. Vor allem freute er sich darüber, daß auch ein paar neue Gesichter dabei waren. Besonders begrüßte er Frau Stadt- und Kreisrätin Yvonne Rösel als Vertreterin der Stadt Sulzbach-Rosenberg sowie den Fotoreporter der Sulzbach-Rosenberger Zeitung. Da den TV-Lauftreff eine Lauf- und Walkingpartnerschaft mit der Lauf- und Walkinggruppe der Evangelischen Kirchengemeinde Altensittenbach verbindet, empfand es Koch als eine große Ehre, dass der Vorsteher der Evangelischen Kirchengemeinde Altensittenbach, Herrn Pfarrer Gerhard Metzger, sich wieder zu dieser Veranstaltung einfand. Mit etwas Wehmut mußte Koch auch mitteilen, daß eine Ära zu Ende ging. Heinz Beer, der viele Jahre die Landkreislauf-Mannschaft der Männer des TV-Lauftreffs betreute, gab nun dieses Amt an Herbert Hartmann weiter. Für seine Verdienste überreichte ihm Koch ein kleines Präsent und die anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer drückten durch einen kräftigen Applaus ihren Dank gegenüber Heinz Beer aus. Anschließend stellte Koch die jeweiligen Betreuer vor. Die Walkerinnen und –Walker nehmen Gisela Hafner und Rainer Koch unter ihre Fittiche. Für das Lauf10!-Programm des Bayerischen Rundfunks und die Jugendarbeit ist Birgitta Hirschmann zuständig. Sie unterstützen Marianne und Herbert Hartmann, die sich auch beim Lauftreff um die Läuferinnen und Läufer kümmern. Als wichtigsten Mann beim Lauftreff bezeichnete Koch Josef Götz, der auch weiterhin die Walker und Läufer nach ihrer Rückkehr mit dem Erfrischungstee versorgt. Des Weiteren bat er die Sportlerinnen und Sportler sich nicht zu überschätzen und das richtige Maß für ihre Anstrengungen zu finden. Anschließend kündigte Koch die zusätzlichen Aktivitäten des Lauftreffs an. So nehmen drei Mannschaften am Landkreislauf teil und das Lauf10!-Programm des Bayerischen Rundfunks wird wieder durchgeführt. Auch das Annabergfest wird erneut besucht werden. Zu diesen Veranstaltungen lud Koch schon jetzt ein. Auch ein Info-Stand des Pulsmesser-Herstellers „Polar“ wird wieder beim TV-Lauftreff Station machen. Anschließend bat Koch die Anwesenden, sich zu überlegen, ob sie nicht Mitglied beim TV Sulzbach-Rosenberg werden möchten. Eine Mitgliedschaft bringe etliche Vorteile. Sö könne man u. a. die vielen Kurse, die der TV Sulzbach-Rosenberg anbietet, kostenlos besuchen. Auch auf die Möglichkeit beim TV Sulzbach-Rosenberg das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben, wies Koch hin. Durch diese „Olympiade des kleinen Mannes“ ließe sich auf verhältnismäßig einfache Art und Weise die sportliche Vielseitigkeit trainieren und beweisen. Gelegenheit dazu bietet sich ab sofort immer dienstags um 18:00 Uhr auf der Sportanlage der Krötenseeschule.
In den Mittelpunkt seiner eindrucksvollen geistlichen Worte zur Lauftrefferöffnung stellte Herr Pfarre Metzger am Beispiel der Teilnahme am Lauftreff die unterschiedlichen Beweggründe für ein Handeln dar, wobei die Menschen sich im ihrem Leben bestimmte Ziele setzen, die oft unterschiedlicher Natur sein können. Der eine freut sich auf die Bewegung mit anderen, weil er alleine das oft nicht schafft. Wieder ein anderer trainiert ganz bewußt für den anstehenden Landkreislauf. Dann gibt es welche, die freuen sich auf die Gemeinschaft und die Gespräche mit anderen Menschen. Den Sport selbst sehen sie eher gelassen. Mancher denkt an seine Gesundheit. Vielleicht hat sein Arzt zu ihm gesagt: „Sie müssen jetzt etwas für Ihre Gesundheit tun. Exemplarisch dafür, daß es nicht immer einfach sei, sein eigenes Ziel richtig einzuschätzen, führte Pfarrer Metzger das Schicksal der somalischen Läuferin Samia Yosuf Omar auf. Diese ist bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking für ihr Land angetreten. Obwohl sie im Vorlauf über die 200m eine persönliche Bestzeit erreichte, wurde sie Letzte und schied aus. Sie hatte dann den Traum, bei den Olympischen Spielen 2012 in London erfolgreicher zu sein und floh 2010 mit einem Flüchtlingsboot von Lybien aus nach Europa. Aber sie ertrankt auf der Überfahrt und gehört damit zu den vielen betrauernden Bootsflüchtlingen. Den Versuch, ihr Ziel zu erreichen hat sie mit dem Leben bezahlt. So könne man sich auch überfordern. Sport kann dem Leben neue Impulse geben, aber es gilt auch der Spruch: „Sport ist Mord“. Es sei immer wieder eine Herausforderung zu sehen, wo Gott in meinem Leben mir Richtung und Ziel gibt. Zum Schluß wünschte Pfarrer Metzger den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, daß sie die Ziele erreichen, die sie sich selbst im Leben und hier beim Lauftreff setzen sowie daß sie und die Verantwortlichen viel Freude, wenig Ärger und eine gute Gemeinschaft haben. Abschließend schickte er die Nordic-Walkerinnen und –Walker sowie die Läuferinnen und Läufer mit Gottes Segen auf die jeweiligen Strecken.
Der TV-Lauftreff ist der Lauftreff des TV Sulzbach-Rosenberg. Er findet jeden Freitag um 18:30 Uhr am Parkplatz des Trimm-Dich-Pfades in Sulzbach-Rosenberg statt. Jedermann und jede Frau sind willkommen. Sollte sich jemand im Unklaren darüber sein, ob sein Gesundheitszustand ein Lauf- oder Nordic-Walking-Training zulässt, ist es ratsam, vor dessen Beginn, sich von einem Arzt untersuchen zu lassen. Gelaufen und gewalkt wird bei jedem Wetter. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Aus Umweltschutzgründen wird für die Fahrt zum TV-Lauftreff das Fahrrad empfohlen. Dies hat auch den Vorteil, dass die Muskeln dann schon etwas vorgewärmt sind.
Weitere Informationen geben gern Rainer Koch (Tel. 09661/9320), Gisela Hafner (Tel. 09661/2352) sowie für das Lauf10!-Programm Birgitta Hirschmann (Tel. 09661/80382).